Kategorien-Archiv: Familienaufstellung / Systemische Aufstellungen

Lösungsorientierte Familienaufstellung (Familien-Aufstellung) als Methode der Systemischen Therapie. Lösungsorientiert heißt auch, zu fragen, “Was soll den nach der Familienaufstellung anders sein, dass Sie Ihr Problem nicht mehr als Problem erleben?”. Und um zu klären, ob eine Familienaufstellung überhaupt ‘die richtige Methode ist, helfen die Fragen: “Was ist das eigentliche Problem? und “Was glauben Sie hat Ihre aktuelle Familie oder Ursprungsfamilie” mit diesem Problem zu tun?”
Systemische Aufstellungen sind eine ‘Erweiterung’ der Familienaufstellung, also Aufstellungen, bei der Familienmitglieder keine (primäre) Rolle spielen. Z.B. Organisationsaufstellungen, Teamaufstellungen – aber auch Aufstellungen von Organen (beispielsweise bei psychosomatischen Problemen), Glaubenssätzen und vieles mehr, kurz “Alles, was man benennen kann, kann man auch aufstellen”.

Richtiges Ent-Rollen nach einer Familienaufstellung / Systemaufstellung

Richtiges Ent-Rollen nach einer Familienaufstellung / Systemaufstellung

Wenn Sie aktiv an einer Familienaufstellung teilgenommen haben, ist es wichtig sich anschließend von der Rolle zu lösen, die sie während der Aufstellung eingenommen hatten. Eine sehr wirkungsvolle Methode ist das “Sharing”Lesen fortsetzen

Veröffentlicht in Familienaufstellung / Systemische Aufstellungen | Kommentare deaktiviert für Richtiges Ent-Rollen nach einer Familienaufstellung / Systemaufstellung